Unsere Philosophie: Woran wir glauben & festhalten

Zurück zum Wesentlichen

Woran wir glauben und festhalten, das ist nichts Neues, kein Trend. Es sind jene alten Werte, die das Gastgeben seit jeher ausmachen, in seiner Ursprünglichkeit: echte Begegnung, persönliche Fürsorge und ein Gespür für die Bedürfnisse der Zeit. Und dann natürlich all das, was uns selbst ausmacht. Was uns am Herzen liegt und was wir nur allzu gerne mit unseren Gästen teilen.

Stube Lampenschirm Kräutersalz 1957 Maria Trens
Kräutersalz und Wanderkarte 1970 Sommerkonzerte beim Gasthof Alte Post

Was uns am Herzen liegt …

  • Echte Begegnung
    Persönlich da zu sein für unsere Gäste – ungezwungen und ganzheitlich. Das fühlt sich gut an und erinnert uns immer wieder daran, warum wir so gerne Gastgeber sind.
  • Südtiroler Lebensart
    Als Teil der Gruppe „Südtiroler Gasthaus“ haben wir uns ganz der Ursprünglichkeit verschrieben – von der Gasthauskuchl, über die Südtiroler Stube bis hin zu gelebten Bräuchen.
  • Damals und heute
    Der Ursprung als Poststation ist Teil der Identität unseres Gasthauses und lebt nicht nur im Namen weiter. Wir führen die alte Tradition ins Morgen.
  • Gute Freunde
    Wir unterstützen lokale Kreisläufe und beziehen viele unserer Zutaten von Bauern und Produzenten, die wir persönlich kennen und schätzen.
  • Liebe zum Detail
    Das Gasthaus Post ist nicht nur unser Erbe – hier steckt nicht nur unsere Geschichte drin, sondern auch ganz viel Herzblut und das eine oder andere Erinnerungsstück.
  • Raum fürs Wesentliche
    Wertvolle Offline-Momente, analoge Begegnung, Genuss, Raum fürs Selbstsein. Unser Maßstab für eine gelungene Auszeit.

Tradition ist für uns ein Ausgangspunkt, nicht das Ziel. Ein fruchtbarer Boden, auf dem noch viel Gutes wachsen und gedeihen kann.

Tradition